Anfahrt Hochries

Unser Fluggebiet ist die Hochries am Samerberg im Landkreis
Rosenheim in Oberbayern Region Chiemgau. Du erreichst es
über die Autobahn München – Salzburg, Ausfahrt Achenmühle.
Die Ortschaften am Bergfuß sind Grainbach und Törwang.

Anfahrtsroute bei Google

hochries_west_view

Details

fluggebiet_details

flu_map_klHochries 2D

> Google Maps

foto_fluggebiet_klFoto

Gelände Cam Höhe NN GPS Entfernung Landeplatz Start- Richtung Geeignete Windrichtung
> Nord- Startplatz S1
1520m 47 44 54 N 12 15 01 O ca. 3000m 340° 290° bis 020°
> West- Startplatz S2  
1560m 47 44 50 N 12 14 53 O ca. 3000m 300° 260° bis 340°
> Landeplatz 687m 47 46 16 N 12 13 57 O mit Windsack
Gipfel 1568m 47 44 50 N 12 14 57 O
Bergstation 1542m 47 44 52 N 12 15 00 O
Mittelstation 912m 47 45 39 N 12 14 24 O
Talstation 716m 47 46 11 N 12 14 07 O

Flugmöglichkeiten

Die Basishöhe liegt oft bei 2200 m – 2400 m, selten bei 2700 m – 3000 m. Da die Hangrichtung Nord ist, setzt die nutzbare Thermik oft erst relativ spät ein (ca. 13 – 14 Uhr).

Bei ausgeprägten Ostlagen oder starkem Ostwind sowie bei allen südlichen Windrichtungen ist die Hochries für's Gleitschirmfliegen ungeeignet

Es werden auch für Gastpiloten keine Start- oder Landegebühren erhoben.
Der Erhalt der Start- und Landeplätze wird aus den Mitgliedsbeiträgen des GSC Hochries Samerberg finanziert.

Alternativen

Auf unserer historischen Webseite findest du mögliche > alternative Flugberge in der näheren Umgebung.

Weiteres

Hochriesbahn

Für die Fahrt zum Gipfel gibt es für Piloten eigene Bahnkarten, die etwas teurer sind, als der Fahrpreis für den „normalen“ Wanderer (Gepäcktransport Fluggerät).

> www.hochriesbahn.de

Parken

Der Parkplatz an der Bahn ist gebührenpflichtig, wie auf allen Parkplätzen des Samerberg gilt auch hier eine Parkplatzgebühr für max. 24 Std. bis 0 Uhr.

Anstieg zu Fuß

Ausgangsort ist Grainbach, Aufstieg von der Talstation der Hochriesbahn auf Teerweg bis zur Mittelstation (ca. 25 Minuten).

1. Variante: Weg südlich haltend über Ebenwaldalm, Wasserpumpstation, dann Pfad links haltend in steile Waldrinne bis zur Scharte im Gratverlauf, weiter westlich bis Gipfel, unschwierige, teilweise steile Bergtour meist im Schatten (ca. 80 Min.) Höhenunterschied: 849 m.

2. Variante: Weg westlich haltend über Moser-Alm, Pfad zu Seiten-Almen bis zum Grat, weiter östlich zum Hochriesgipfel, unschwierige Bergtour, teilweise der Sonne ausgesetzt (ca. 90 Min.).

Übernachtung

Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten am Samerberg gibt es beim Verkehrsverein Samerberg e. V.
Tel.: +49 8032 – 8606.

Der Samerberg

Der Samerberg ist eine Ferienregion der über 70 Ortschaften angehören, kurioserweise gibt es jedoch keinen Ort Samerberg.

> www.samerberg.de

Infos vor Ort

An der Tal- und Mittelstation der Hochriesbahn hängen die aktuellen Infotafeln aus. Wir bitten um Beachtung! An der Mittelstation liegt das Flugbuch für uns Gleitschirmpiloten aus.

Notrufnummer

112