Fluggebiet    Sport    Verein    Wetter    Termine    Reiseberichte    Tipps    Kontakt    Fotos    Links

  Startseite
  Jugendförderung
  Passagier mitfliegen
  Letze Info-mails/briefe
  Info-mail-Abo
  
  
  
  Impressum
© Gleitschirmclub
Hochries Samerberg e. V.
 Willkommen auf den Seiten des Gleitschirmclub Hochries Samerberg e. V.


Info zur Clubmeisterschaft 2016

25.06.2016 - Clubmeisterschaft vorerst auf den 09.07.2016 verschoben!

Nach nochmaligen Studien des Wetterberichts für morgen, Samstag den 25.06.2016, sind wir überein gekommen, dass das Risiko für einen fairen und sicheren Wettbewerb zu groß ist. Auch wenn die Kaltfront vermutlich erst gegen Abend eintreffen soll, sind die Auswirkungen der Vorboten nicht kalkulierbar. Auch unsere jungen, nicht so erfahrenen Mitgliedern sollen mit einem sicheren Gefühl starten können, ohne sich ständig Gedanken machen zu müssen, ist es für mich noch fliegbar und nur weil die besten noch fliegen ein Risiko eingehen. Im Vordergrund steht immer die Sicherheit.

Da lt. Wetterbericht auch an unserem Ausweichtermin, der Sonntag 26.06.2016 höchstwahrscheinlich kein Flugtag ist, verschieben wir unsere Clubmeisterschaft voraussichtlich auf den Samstag, 09.07.2016. Näheres dazu kündigen wir auf unserer Homepage an. Ausweichtermin haben wir keinen, denn am Sonntag, 10.07.2016 ist das Endspiel der Fußball Europameisterschaft mit hoffentlich deutscher Beteiligung.


Fliegende GrĂĽĂźe  Robert (Sportwart, GSC Hochries-Samerberg)



22.06.2016 - GSC Inntal informiert!
Der Vortrag am letzten Freitag bei der Bergwacht war super professionell, sehr effizient und die Bergwacht ist auch recht gut ausgestattet.

Hans Keim hat die wichtigsten Fakten aus dem Vortrag fĂĽr Eure Sicherheit zusammengestellt:

• Präventiv zur eigenen Sicherheit bitte mitführen :
- geeignete Bandschlinge + Karabiner zum Sichern auf einem Baum oder am Steilhang
- Rettungsschnur zum Heraufziehen vom Seil der Bergwacht
- Rettungsdecke, goldfarben glänzend zum Wärmen und auch um gesehen zu werden
(kann man auch vom Baum runterwerfen damit man schneller gefunden wird),
- Trillerpfeife,
- Gurtschneider, um sich vom Schirm oder vom Gurtzeug unter Zug zu trennen
z.B. Wasserlandung im Fluss ...
• Bei Notfall immer und nur 112 wählen !!!
So erreicht man die Feuerwache ( in Rosenheim ), die rund um die Uhr mit hochqualifizierten Personal besetzt ist.
die Feuerwache wird die jeweiligen Einsatzkräfte je nach Bedarf alarmieren ( Bergwacht / Rettungswagen / Rettungshubschrauber ).
Der Einsatzleiter übernimmt dann das Kommando und kann weiter Rettungskräfte hinzuziehen....
• Falls man mit der 112 in Innsbruck raus kommt wird das Gespräch innerhalb ca. 15 Sekunden nach Rosenheim übergeben.
• Am besten die GPS Koordinaten von Handy oder GPS mitteilen.
• Handynetz : ist kein Netz vorhanden, Handy ausschalten, wieder einschalten VOR Eingabe der PIN die 112 wählen!
Somit geht man sicher, dass man wirklich alle Netze aller Netzanbieter zur VerfĂĽgung hat.
• Nach der Meldung muss man dann die PIN eingeben damit man zurückgerufen werden kann.
Falls man kein Netz hat, nach 10 Minuten das Handy nochmal aus und einschalten und wieder vor Eingabe der PIN die 112 wählen.
• Ohne Handy erfolgt Notruf über Funkgerät, Spot, Trillerpfeife...
• Eigenes Vorgehen immer erst nach Absprache mit der Feuerwache 112
Beispiel: „ich steige selber vom Baum herab melde mich in ca. 5 min zurück “
„Meinen Schirm berge ich voraussichtlich in 2 Stunden melde mich vor der Schirmbergung wieder “
• Entwarnung sollte man unbedingt auch über die 112 melden.
Entwarnung ist auch bei Spiralen bis in niedrige Höhen oder bei Klappern in Bodennähe nötig, besonders in Unbesiedeltem,
schlecht einsehbarem Gebiet, da möglicherweise von Zuschauern die Rettung alarmiert wird.
• Rettungshubschrauber (stationiert München, Traunstein, Murnau, Kufstein, St. Johann) dürften nach ca. 20 min am Sulzberg sein.
Es ist eigentlich immer einer verfĂĽgbar.
• Rettungshubschraubereinsatz und Rettung zahlt bei uns immer die Krankenkasse, aber nur wenn man mitfliegt, auch wenn es nur ein Schock ist.
• Kosten für Fehleinsatz der Rettungsorganisationen werden von diesen selbst getragen.
• Handyortung im Gebirge kann durch Reflexionen bis zu 100km abweichen.
• Beispiel Baumlandung Sulzberg:
- Notruf 112 -> Bergwacht wird angefordert -> nach ca. 2 min. ruft Einsatzleiter der Bergwacht zurĂĽck
-> Falls nach 10 min kein Rückruf -> wieder 112 wählen ,um mit der Einsatzleitung Infos auszutauschen
-> nach ca. 30 min ist die Bergwacht am Startplatz
-> Rettungsschnur des Piloten -> Seil, Bandschlinge und Karabiner hinaufzuziehen -> Sicherung von Piloten -> Raufklettern des Retters -> Bergung
-> keine Rettungsschnur -> je nach Baum muss das Baumrettungsgerät geholt werden -> Äste absägen -> Bergung etwa 30 Minuten später.
• Schirmbergung mit Bergwacht ist verhandelbar, schonender für den Schirm vermutlich mit Pilot und Baumpfleger Philip Stelle aus Rosenheim.
In Bergen der Toni von den Hochfellnfliegern wohnt in Seilbahnnähe.

Die Brannenburger Segelflieger haben am 2. Juli ab 15 Uhr und am 3. Juli ab ca. 11 Uhr am Fuße des Riesenkopfs ihr nettes öffentliches Fest.
Wir sind als Gleitschirmflieger dort herzlich willkommen und dĂĽrfen dort auch landen. Hoffentlich passt das Wetter !

Robert Fritz und sein Team vom Gleitschirmclub Inntal e.V.


20.06.2016 - Nacharbeiten am Startplatz West

Am 08.06.16 kam es zu einer ganz kurzfristigen und genialen Aktion am Weststartplatz. FĂĽr diesen Tag wurde bekannt, dass ĂĽber 45 HubschrauberflĂĽge fĂĽr den DAV bzw. die HochrieshĂĽtte geplant waren. Neben Teilen fĂĽr das neue Gebäude wurde vor allem Humus und Kies...      ...weiterlesen
[Ulrich Kittelberger]


29.05.2016 - Der erste Zwischenstand des ICARO-Cup 2016 ist online. Neben ein paar sehr guten Flugtagen gab es in der laufenden Saison bisher auch einige wettertechnische Durststrecken und daher ist noch Luft nach oben fĂĽr weitere FlĂĽge von unseren heimischen Flugbergen. Und bitte alle Mitglieder der teilnehmenden Vereine daran denken: Nach dem Flug auch fleiĂźig die FlĂĽge beim Auswerter Uli unter icaro-cup@3d-design.de melden. Ruhm und Ehre, Geld- und Sachpreise locken.

Beste GrĂĽĂźe Uli  -  [Uli StraĂźer]


27.05.2016 - Webcam Ost in Betrieb -  ...hier geht's zum Bericht   -  [Ulrich Kittelberger]


25.05.2016 - Unser Mitglied Werner SchĂĽtz ist wieder auf Punktejagd. Aktuell hat er sich mit einem Hammerflug am letzten Samstag an der Grente auf Platz 1 vorgeflogen.
 
Werner wir drĂĽcken Dir die Daumen.     .....Hier der Link zum Flug.   [Alfons Bauer]


20.05.2015 - die Bergwacht veranstaltet am 26.06.2016 einen Erste Hilfe Kurs in der Rettungswache Samerberg.      ...zum Info-Flyer

Besonders fĂĽr Flieger ab und zu recht nĂĽtzlich. Vielleicht hat der eine oder andere, der nicht an der Clubmeisterschaft mitfliegt und an diesem Tag Zeit hat, Interesse am Kurs.

Viele GrĂĽĂźe  -  Sebastian Schmid  -  Bergwacht Rosenheim - Samerberg   [Sebastian Schmid]

Der GSC bezuschusst den Kurs für seine Mitglieder mit 15,- €


11.05.2015 - Bericht von Peter Keller ĂĽber die Bavarian Open    ...weiterlesen.  [Peter Keller]


09.05.2016 - An alle die sich bereits zum Streckenflugseminar angemeldet haben bzw. sich  noch anmelden möchten.

Der Run auf das Streckenflugseminar ist sehr groĂź, mittlerweile haben sich fast 20 Teilnehmer angemeldet.
Für den theoretischen Teil am Fr. 01.07.2016 um 18:00h an der Flugschule gibt´s keine Beschränkung der Teilnehmerzahl, dazu können sich beliebig viele anmelden. Leider sind alle Plätze für den praktischen Teil am Samstag den 02.07.2016 fast belegt, der Christoph will nur 10 Teilnehmer mitnehmen, d.h. wer trotzdem auf Strecke gehen will musst auf eigene Faust die Strecke bewerkstelligen und sehen wie er zurück kommst, er kann sich aber am Christoph, Alfons, Robert oder dem Pulk in der Luft orientieren.
Den Abholservice gibt´s nur wenn noch Plätze frei sind. Bei einigen Teilnehmern wartet der Partner in Kössen, da kann man bestimmt auch mitfahren.

Dieses Seminar soll ĂĽbrigens ein bisschen animieren, fĂĽr den Verein im DHV-XC ein paar Punkte zu erfliegen und vor allem dabei den SpaĂź nicht zu verlieren, wenn man mal absäuft, darum der Sammel- und RĂĽckholservice. Wer´s auf Eigene Faust macht, ist schon einen Schritt weiter…! 

Und jetzt die gute Nachricht:
Der Christoph hat sich bereit erklärt, am So. 03.07.2016 noch mal zu fliegen und  die zweiten Zehn angemeldeten Teilnehmer zu betreuen!

So haben insgesamt 20 Teilnehmer das Privileg per Funk betreut zu werden. Wer dann an welchem Tag dabei ist, können wir am Fr. im theoretischen Teil ausmachen.

Haftungsausschlusserklärung ...weiterlesen    [Robert Gaar]


01.05.2016 - Reglement GSC-XC-Wettbewerb 2016 online... - [Robert Gaar]


29.04.2016 -  Fahnenstangen/Windsäcke an der Hochries.

Ulrich Kittelberger
und Thomas Pellicci erneuern Fahnenstangen und Windsäcke an der Hochries  ...weiterlesen   [Ulrich Kittelberger]


27.04.2016 - Pressebericht echo - Erobere die LĂĽfte und spĂĽr den Wind! - [FS Hochries]


23.04.2016 - RĂĽckblick G-Forcetraining, so war's - [Robert Gaar]


22.04.2016 - ACHTUNG - motorisierte Flugkörper (Drohnen) im Fluggelände Hochries- Grainbach gesichtet.

Der Gleitschirmclub Hochries Samerberg e.V. weist darauf hin, dass das oben genannte Gebiet ein Fluggelände nach § 6 Luftfahrtgesetz darstellt. Alle Flugbewegungen wie Drohnenflüge, Quadrokopter etc. müssen vom Geländehalter genehmigt werden.

Wir bitten diesen Hinweis dringlichst zu beachten, da Kollisionen mit Drachen und Gleitschirmen sowie Ausweichmanöver schwere Verletzungen mit Todesfolge und Sachbeschädigungen nach sich ziehen können.
Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht. - [Alfons Bauer]



Im Jahre 1989 wurde der GSC Hochries Samerberg e.V. von etwa 20 Gleitschirmfliegern als einer der ersten Gleitschirmfliegervereine in Deutschland gegrĂĽndet.
Unser Club hat inzwischen ĂĽber 650 Mitglieder.  Wir sehen unsere Aufgabe in erster Linie im Erhalt und Ausbau sowie der Sicherung unseres Fluggebietes, der Ausrichtung sportlicher Wettbewerbe, der Werbung in der Ă–ffentlichkeit fĂĽr unseren Sport und der Information unserer Mitglieder und Gastpiloten an Stammtischen, per Infos, Internet und e-mail.

Der Vorstand und die Referenten arbeiten ehrenamtlich, unentgeltlich und ohne Verfolgung eigen-wirtschaftlicher Interessen. Der Club fördert den Zugang der Jugend zu unserem Sportverein, wir machen mit beim Jugendförderring der DHV-Jugend, wir fördern Breiten- und Spitzensport sowie Teilnahmen an Sicherheitsfördernden Trainings. Detailinfos dazu stehen auf unserer Tipp-Seite.
 
Der GSC Hochries Samerberg e. V. ist Mitgliedsverein im DHV [Deutscher Hängegleiter Verband]
1. Vorstand: Dr. Erhard Diedrich
E-mail: info@gsc-hochries.de 
Anschrift: GSC Hochries- Samerberg e. V., Ines Adamik, Flintsbacher Str. 6, 83098 Brannenburg


Unser Verein arbeitet eng mit unseren Nachbarvereinen GSC Inntal und Bergdohlen Brannenburg zusammen. Das Drachenfliegen an der Hochries verwaltet unser Nachbarverein DFC [Drachenflieger Club Hochries Samerberg]

 

«zurück zur vorherigen Seite
«zurück zur GSC  Startseite
 
GSC Hochries Samerberg e. V. ÷  info@gsc-hochries.de
 
 
 Neu auf unseren Seiten Stand: 22.06.2016
Gleitschirm Hochries
  private Facebookgruppe    -    we like it!
28.05.16 - ICARO-Cup ertster Zwischenbstand
Der erste Zwischenstand des ICARO-Cup 2016 ist online...    mehr...
29.04.16 - neue
Windstangen
Am Landeplatz, sowie am Westplatz stehen nun insgesamt drei neue „Windanzeiger...  mehr...
27.04.16 - neue
Presseberichte
Was macht man nicht alles, wenn es CROSSALPS nicht mehr gibt   mehr...
22.04.16 - G-Force
Training
Zufällig kam der Entwickler des „G-Force Trainers“, Thomas Grabner...  mehr...
14.04.16 - Sulzberg  Startplatzsanierung
des GSC-Inntal
Am Samstag, 9.April 2016 haben wir trotz anfangs mieserablem Wetter...  mehr...
Newsarchiv - ältere Meldungen...  mehr...

 
Blick nach Westen
Webcam Hochries Weststart
Blick nach Westen
Webcam Hochries Ost

 

Fluggebiet - Sport - Verein - Wetter - Termine - Reiseberichte - Tipps und Infos - Kontakt Impressum - Fotos - Links