Am 22.04.2016 fand das 2. G-Force Training des Clubs statt

g-force_1.800x600Zufällig kam der Entwickler des „G-Force Trainers“, Thomas Grabner, an der Flugschule auf ein Bier vorbei. Wir nutzten die Gelegenheit und baten ihn, uns ein paar Informationen zur Entwicklung des Trainers zu geben und wir bekamen sogar noch eine exklusive Einweisung in das Gerät. Über eine Stunde hielt er aus dem Stehgreif einen Vortrag mit Hintergrundinformationen und Tipps zur Atemtechnik, die enormen Fliehkräfte in einer Steilspirale zu verarbeiten. Dann setzte er sich in das Gurtzeug und drehte nicht wenige Runden bei maximal möglichen Belastung die der „G-Force Trainer“ erreichen kann, also „7G“. Wir dachten alle der ist doch vollkommen verrückt, für uns ist dies doch nie erreichbar. Mit dieser Aktion nahm er uns allerdings auch ein bisschen die Angst von den Fliehkräften. Dafür ein riesiges Dankeschön an Thomas.

g-force_2.800x600Dann übernahm der Robert das Training und wir steigerten, Einer nach dem Anderen, die G-Belastungen bis auf „6,5G“ – Respekt an alle Trainingsteilnehmer. Einige gaben sich sogar die „7G“, natürlich mit allen Begleiterscheinungen von Grey-Out und Black-Out :-).
Zusammenfassend war es ein erfolgreiches Training, das uns für die Praxis wertvolle Informationen gebracht hat. Die Erfahrungen mit den Fliehkräften hat uns sicherlich die Angst von der Steilspirale als effektive Abstiegshilfe ein bisschen genommen und letztendlich auch zu einem sichereren, bewussteren Gleitschirmfliegen beigetragen.

Euer Sportwart Robert Gaar.

23. April, 2016|Categories: Fortbildung|Tags: , |